Stimme ab!

Finalist*innen des Wettbewerbs

Stimme bis zum 12. Februar 2020 ab, welche Aktion für mehr Akzeptanz, Respekt und Wertschätzung im Umgang mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt und für mehr Liebe dir am besten gefällt!

QueerTausch, AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

1. Platz!

QueerTausch hat es sich zur Aufgabe gemacht mit einem vereinsinternen Beratungs- und Bildungsangebot aufzuklären und für die Sichtbarkeit von lsbt*identen Programmteilnehmenden, Ehren- und Hauptamtlichen aller Ebenen und deren Belange zu sorgen.


Queerfems, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

2. Platz!

Die Queerfeministische* Hochschulgruppe an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg fand sich 2019 in einer kleinen Gruppe zusammen, um sich für Gendergerechtigkeit und -freiheit an der PH einzusetzen. Eigene Aktionen der Hochschulinitiative wie eine genderneutrale Toilette oder Sommer-Events „Genderdiversität als Thema inklusiver Hochschulentwicklung“ runden das Engagement der Initiative ab.


GOQUEER, LSVD Sachsen-Anhalt e.V.

3. Platz!

Neben dem gleichnamigen Magazin produziert GOQUEER verschiedene Videoformate, wie Buchvorstellungen, Talk- und Themensendungen und Kurzfilme. Es wird den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ermöglicht, sich vor und hinter der Kamera auszuprobieren und auch die Menschen aus der LGBTI-Community in der Gesellschaft präsenter zu machen.


Anders als Du, Sally Arnhardt, Zeichen gegen Mobbing e.V.

4. Platz!

Neben ihrem Studium in Molekularer Medizin in Erlangen engagiert sich Sally Arnhardt im Verein "Zeichen gegen Mobbing" e.V., wo sie den Schwerpunkt LGBTQ* verantwortet. Als Sängerin setzte Sally bereits mit ihrem Musikvideo "Anders als Du" ein wichtiges Zeichen. Damals wurde sie von der Initiative "Demokratie leben" unterstützt.